Heute einen Handyvertrag zu bekommen ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Viele Anbieter setzen auf eine einwandfreie Bonitäts-Prüfung, die Richtlinien sind aber so streng geworden, dass nur noch wenige eine positive Zusage bekommen. Obwohl in eigentlich fast jedem Vertrag mittlerweile eine Allnet-Flat enthalten ist, können manche Menschen sich wenig kontrollieren. Auch eine Allnet-Flat bietet keine volle Kostenkontrolle, weil man die Möglichkeit hat Mehrwert-Nummern anzurufen. Diese sind oft ziehmlich sinnlos und kosten auch noch viel Geld.

Um es mal auf den Punkt zu bringen. Hast du schonmal darüber nachgedacht dir eine Prepaid-Karte als Lösung zu besorgen? Nein?
Gut! Solltest du auf jeden Fall. Denn heute haben fast alle Mobilfunk-Anbieter, Prepaid-Lösungen mit Allnet-Flat Power für Ihre Kunden im Angebot.

Vorteil

Der Vorteil ist klar und liegt auf der Hand. Durch den Einsatz einer Prepaid-Karte hat man die volle Kostenkontrolle. Schließlich kann man nur das vertelefonieren, was man auch als Guthaben drauf lädt. Das ist nicht nur gut für Menschen die  wegen ihrer schlechten Bonität keinen Handy-Vertrag bekommen, sondern auch für Schüler, Studenten, Minderjährige und Arbeitssuchende, die wegen ihrer beruflichen Situation wenig finanziellen Spielraum haben.

Nachteil

Der Nachteil ist ebenfalls zu benennen. Sollte mal das Guthaben auf der Prepaid-Karte leer sein, kann man leider weder telefonieren, noch SMS schreiben oder im Internet surfen, hat man jedoch eine Allnet-Flat kann man das natürlich trotzdem nutzen. Ob das tatsächlich ein Nachteil ist, stellen wir an dieser Stelle mal in Frage.

Wie funktioniert die Allnet-Flat bei Prepaid-Karten?

Ziehmlich simpel muss man sagen. In der Regel funktioniert das recht gut, man lädt seine Prepaid-Karte auf, anschließend ruft man eine kostenfreie Nummer seines Netzbetreibers an oder loggt sich auf der Internetseite ein und bucht die gewünschten Optionen. Logischerweise sollte man ausreichend Guthaben aufladen um die gewünschte Option auch buchen zu können. Diese Methode kann von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein, in der Regel sind das die üblichen Methoden.

In der nachstehende Liste zeigen wir dir einige Mobilfunk-Anbieter, die Prepaid-Lösungen in ihrer Produktpalette anbieten. Da wir fair und transparent seien wollen ist die Reihenfolge der Anbieter frei gewählt und zeigt keine Bestenliste auf.




simyo - Hier klicken!

Simyo bietet den 9-Cent Tarif * mit Kostenstopp an. Das bedeutet, egal wieviel du telefonierst, egal wieviele SMS du schreibst und egal wielange du im Internet surfst, du bezahlst nie mehr als 39 €. Das ist der Kostenstopp von Simyo. Du zahlst nur das, was du verbrauchst. Selbst danach kannst du alles noch kostenfrei nutzen und das alles ohne Grundgebühr.

Simyo

Quelle : www.simyo.de

Die Fakten:

  • keine Vetragsbindung
  • keine Grundgebühr
  • kein Mindestumsatz
  • keine versteckten Kosten
  • günstig im und ins Ausland telefonieren
  • im Vergleich zu langjährigen Verträgen, extrem günstig

Tarifdetails:

  • 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle in deutschen Netze
  • 24 cent pro MB mobil Surfen

Mögliche Optionen:

  • Flat ins Internet schon ab 4,90 €/pro 30 Tage
  • Flat SMS 9,90 €/pro 30 Tage unbegrenzt SMS schreiben
  • Flat Simyo 9,90 €/pro 30 Tage von Simyo zu Simyo telefeonieren
  • Flat Festnetz 9,90 €/pro 30 Tage kostenlos ins deutsche Festnetz telefonieren

Besonderheiten:

Spare bis zum 31.03.2014 bis zu 45 € beim wechsel zu Simyo! Wer kann da noch warten?

  • + 5 € Startguthaben
  • + 15 € Bonus bei der 1. Aufladung
  • + 25 € bei Rufnummernmitnahme

Weiterführende Details zu Preisen, AGB, Nutzungsrechte usw. entnimmst du bitte dem jeweiligen Anbieter.


klarmobil.de

Klarmobil bietet den Handy-Spar-Tarif mit 9-Cent. Bei Klarmobil hat man die Möglichkeit, durch buchen von Option, seinen individuellen Spar-Tarif zusamen zustellen. Durch die frei hinzubuchbaren Optionen kannst du dir deinen Tarif an deine Bedürfnisse anpassen.

Klarmobil

Quelle: www.klarmobil.de

Die Fakten:

  • keine Vertragslaufzeit
  • niedriger Minutenpreis
  • günstige Tarifoptionen
  • kein Risiko

Tarifdetails:

  • 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle in deutschen Netze
  • 0,49 € pro MB mobil Surfen

Mögliche Optionen:

  • Paket-Optionen ab 6,00 € pro Monat
  • Internet-Optionen ab 5,95 € pro Monat
  • Flatrate-Optinoen ab 9,95 € por Monat

Besonderheiten:

  • kostenlose Onlinerechnung
  • inkl. 15 € Startguthaben
  • 25 € Bonus bei Rufnummernmitnahme

Weiterführende Details zu Preisen, AGB, Nutzungsrechte usw. entnimmst du bitte dem jeweiligen Anbieter.


debitel light Logo 200x50


Debitel light bietet dir einen 8-Cent Tarif an. Hier gilt, bezahle nur das, was du auch verbraucht hast. Mit dem 8-Cent Tarif kannst du unbeschwert rund um die Uhr telefonieren, SMS schreiben und im Internet surfen. Außerdem kannst du bei Debitel light auch gern eine Allnet-Flat buchen.

Debitel light

Quelle: www.debitel-light.de

Die Fakten:

  • beste D-Netz Qualität
  • kein Mindestumsatz
  • keine Grundgebühr

Tarifedetails:

  • 8 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
  • 8 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • 0,95 € und du kannst den ganzen Tag im Internet Surfen

Mögliche Optionen:

  • Allnet-Flat für nur 19,95 €/pro Monat
  • SMS-Flat für 9,95 €/ pro Monat
  • Internet-Flat für 9,95 €/pro Monat

Besonderheiten:

  • Bis zu 30,00 € Aktionsguthaben (weitere Details)

Weiterführende Details zu Preisen, AGB, Nutzungsrechte usw. entnimmst du bitte dem jeweiligen Anbieter.

The following two tabs change content below.
Ich bin Sebastian Cyrill Kytka und Gründer des Blogs informierdich24.de. Seit Februar 2014 blogge ich hier und betreibe einige Nischenseiten und bin gelegentlich als Webdesigner tätig. Hier teile ich mit dir meine Erfahrungen rund um das Bloggen, das Erstellen & Optimieren von Nischenseiten und die Entwicklung im Onlinemarketing. Ich hoffe dir gefällt was du hier siehst. Gern kannst du mich über meine Social-Media Kanäle oder per Mail kontaktieren. Besten Gruß und viel Spaß Sebastian