Ist Adsense und andere Werbung auf Nischenseiten Sinnvoll?

Vermehrt stellte ich mir die Frage, ob es wirklich Sinnvoll ist Google Adsense auf Nischenseiten einzubinden. Denn schließlich will man mit Nischenseiten in der Regel Produkte an Kunden vermitteln, ihn nicht durch eine Werbeanzeige verlieren und somit sich einen evtl. Verkauf durch die Lappen gehen zulassen.

Werbung auf Nischenseiten

Wie viel Sinn macht Werbung, ab wann ist es Unsinn?! /pixabay.com

Adsense und andere Werbung ist sicherlich ein überaus wichtiger Bestandteil für Onlinemarketer. Schließlich bildet dies eine weitere potenzielle Einnahmequelle und somit folglich auch mehr Einnahmen. Auf Blogs- und Seiten die keine Produkte bewerben finde ich den Einsatz von Werbung recht Sinnvoll, wenn die Seite- oder der Blog es schafft sich damit zu refinanzieren, dann könnte man dies durchaus als gelungen bezeichnen.

Wie sieht das aber auf Nischenseiten aus?

Auf Nischenseiten- oder Nischenblogs werden in der Regel Produkte beworben. Die Produkte will man als Marketer an den Kunden bringen, nach Möglichkeit über die eigene Seite, natürlich um Gewinn einzufahren. Nun stell dir vor, du gehst auf eine Seite für Digitalkameras und bist total von dem Design, dem Content und überhaupt von allem auf der Seite beeindruckt und findest und möchtest eine Digitalkamera kaufen. Dann fällt dir eine Adsense-Anzeige in Blickfeld auf der Beispielsweise steht „Digicams mit 40 % Rabatt“, du bist hin und weg. Weg im wahrsten Sinne des Wortes, denn du hast auf die Werbung geklickt und bist weg.

Der Nischenseitenbetreiber hat zwar etwas für den Klick bekommen und freut sich vermutlich darüber, aber wenn er wüsste das du eigentlich bereit warst eine Digitalkamera über seine zu kaufen, würde er sich mit Sicherheit ärgern. Natürlich weis man nicht wie viele potenzielle Kunden tatsächlich wirklich etwas hätten kaufen wollen, aber ich denke, das sind so einige die einem druch Werbung verloren gehen.

Das ist der Grund weshalb ich den Entschluss gefasst habe auf meinen Nischenseiten kein Google Adsense einzubinden, auch keine andere Werbung die den potenziellen Käufer von meiner Seite lenken könnte. Auf diesem Blog ist das anders, denn der ist nicht rein darauf ausgelegt Produkte zu verkaufen. Natürlich kann man sagen „Lieber ein Kunde der mir 5 Cent durch Adsense oder andere Werbung bringt, als einen der nicht Kauft und wieder das Weite sucht“. Auch wenn ich mich nach wie vor über jeden Cent freue den ich durch Onlinemarketing verdiene, bin ich der Meinung, dass Google Adsense nichts auf meinen Nischenseiten zu suchen hat.

Vor kurzem, sprich am 01. Oktober 14 habe ich alle Adsenseanzeigen von meiner Nischenseite verbannt, weil ich keinen potenziellen Käufer durch Werbung verlieren möchte. Ich werde gesondert in meinem Besucher- und Einnahmenreport für Oktober auf diesen Test eingehen und das Verhalten meiner Besucher in Bezug auf potenzielle „Käufe“ und Conversion analysieren.

Ich habe nicht nur Adsense von meiner Nischenseite verbannt, sondern die gesammte Werbung, die den Käufer von meiner Seite führen kann. Alles was dabei übrig geblieben ist, sind natürlich Produktlinks. Mein Ziel ist es, die Nischenseite zu einem „Conversion Moster“ mutieren zu lassen. Sollte sich eine positive Wirkung auf die Verkäufe abzeichnen, werde ich das mit Garantie auf allen meinen Nischenseiten sp praktizieren.

Interessant und etwas vom Thema abweichend ist, wie sich die Änderung des Provisionsmodelles von Amazon auf meine Nischenseite auwirkt. Da diese Seite im Techniksektor angesiedelt ist, wird der Gewinn augenscheinlich etwas geschmälert. Ob das wirklich der Fall sein wird, wirst du in meinem Besucher- und Einnahmenreport für Oktober sehen. Eines vorweg, es gab bisher positive Begleiterscheinungen. 😉

Ob hier die Rede von der Verbannung von Werbung auf meiner Nischenseite oder die Änderung des Provisionsmodelles ist, bleibt erstmal mein „Geheimnis“, schließlich ist der Oktober noch nicht vorbei. 🙂

Ist Adsense und andere Werbung auf Nischenseiten Sinnvoll?: UnnützGeht soWichtigExellentProblem gelöst
4,33 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
The following two tabs change content below.
Ich bin Sebastian Cyrill Kytka und Gründer des Blogs informierdich24.de. Seit Februar 2014 blogge ich hier und betreibe einige Nischenseiten und bin gelegentlich als Webdesigner tätig. Hier teile ich mit dir meine Erfahrungen rund um das Bloggen, das Erstellen & Optimieren von Nischenseiten und die Entwicklung im Onlinemarketing. Ich hoffe dir gefällt was du hier siehst. Gern kannst du mich über meine Social-Media Kanäle oder per Mail kontaktieren. Besten Gruß und viel Spaß Sebastian

Kommentare

  1. Markus (4 comments) 22. August 2015
  2. Benny (1 comments) 26. Oktober 2014
    • Redaktion (13 comments) 27. Oktober 2014

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *