Inhouse Partnerprogramm oder Affiliate Netzwerk?

Um mit einem Blog- oder einer Website nachhaltig Geld verdienen zu können ist die Auswahl der richtigen Partnerprogamme ausschlaggebend für den anschließenden Erfolg. Ist ein Inhouse Partnerprogramm oder Affiliate Netzwerk besser und worin liegt der Unterschied?

Um diese Frage dreht es sich in einem neuen Artikel aus dem Bereich „Inside a Blog – Blogger-Cash“. Wenn du noch kein Blog- oder Webseitenbetreiber bist, aber einer werden willst, dann schau dir mal diesen Artikel an.

Inhouse Partnerprogramm oder Affiliate Netzwerk

Für all die jenigen, die sich noch nicht sogut auskennen. Ein Inhouse-Partnerprogramm beschreibt, dass es vom Merchant (quasi der ursprüngliche Produktanbieter) selbst betrieben wird. Sprich, der Merchant kümmert sich um alles selbst, das Tracking, die Provisionsausschüttung und und und. Wobei Affiliate-Netzwerke, wie der Name schon sagt, ein Netzwerk sind, in dem verschiedene Merchants angemeldet sind. Diese Netzwerke dienen also als Schnittstelle zwischen Merchants und Publishern.

Die Vorteile eines Inhouse-Programmes liegen klar auf der Hand. Da der Merchant keine anteiligen Provisionen an das Affiliate-Netzwerk zahlen muss, kann er höhere Provisionen an seine Affiliates ausschütten, also an dich. Der Nachteil ist, wenn du bei x Inhouse-Programmen angemeldet bist, musst du selbst einen enormen verwalterischen Aufwand betreiben.

Da kommen jetzt die Affiliate-Netzwerke ins Spiel. Bist du dort angemeldet, hast du eine riesen Auswahl an verschiedenen Partnerprogrammen auf einer Plattform. Der Vorteil ist auch hier klar zu erkennen, du hast alles immer direkt im Überblick. Das Problem ist nur, dass das Affiliate-Netzwerk an jedem Affiliate natürlich mitverdienen will und folglich fallen die prozentualen Anteile etwas niedriger für dich aus.

Persönliches Fazit

Ich denke, dass eine gesunde Mischung aus beiden ziehmlich gut sein kann. Viele Anbieter von Inhouse- Partnerprogrammen sind auch in Affiliate-Netzwerken vertreten. In diesen Fällen kann sich ein einfacher Vergleich der prozentualen Anteile lohnen. Jedoch sollte jeder für sich selbst entscheiden, welchen verwalterischen Aufwand er betreiben will.

Kommentiere oder schaue dir die 5 besten Inhouse Partnerprogramme mit denen du noch mehr Geld verdienen kannst an

UnnützGeht soWichtigExellentProblem gelöst (No Ratings Yet)
Loading...

War dieser Artikel hilfreich?

View Results

Loading ... Loading ...
The following two tabs change content below.
Ich bin Sebastian Cyrill Kytka und Gründer des Blogs informierdich24.de. Seit Februar 2014 blogge ich hier und betreibe einige Nischenseiten und bin gelegentlich als Webdesigner tätig. Hier teile ich mit dir meine Erfahrungen rund um das Bloggen, das Erstellen & Optimieren von Nischenseiten und die Entwicklung im Onlinemarketing. Ich hoffe dir gefällt was du hier siehst. Gern kannst du mich über meine Social-Media Kanäle oder per Mail kontaktieren. Besten Gruß und viel Spaß Sebastian

Kommentare

  1. Nina (1 comments) 14. Juli 2014
    • Redaktion (13 comments) 14. Juli 2014
  2. Fab (1 comments) 12. Juli 2014
    • Redaktion (13 comments) 13. Juli 2014

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *